Sportkreis Heidenheim e. V.
Dez 2018
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31




Administration
 
Druckansicht

Neues aus dem Sportkreis

[News einreichen] [News-Archiv]
Sonstiges Weihnachtsgrüße 2018 - vom 18.12.2018, 08:53
Uwe Kessler

Sonstiges FSJ im Sportkreis Heidenheim - vom 18.12.2018, 08:52
Klaus-Dieter Marx / Uwe Keßler

Vereine Herbstmeisterschaften im Teakwondo - vom 18.12.2018, 08:48
Angelina Kaupp

Taekwondo Herbstmeisterschaften 2018 entschieden

Am U-Chong Taekwondo Kwan | TSG Schnaitheim 1874 e.V. in Heidenheim fanden die Herbst-Vereinsmeisterschaften 2018 statt. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus Sportlern des Verbundes der SG Ostalb und befreundeter Vereine zusammen. Knapp 80 Kämpfe konnten auf zwei Flächen in relativ kürzester Zeit abgewickelt werden. Gekämpft wurde mit E-Westen, die bei Kontakt in Verbindung mit einer angemessen Tritthärte, eine Wertung auslösen. Für Eltern und Bekannte war die Meisterschaft eine gute Gelegenheit die Fortschritte ihres Nachwuchses zu bestaunen und diese während des Kampfes lautstark anzufeuern. Hier die Gold-, Silber- und Bronzegewinner:

-GOLD-

Nicole Seller, Justin Kin, Leo Lehnert, Robert Rau, Jonas Linder, Leoni Markmann, Nikita Malischev, Marek Biehl, Leon Kurtaj, Artur Condorachi, Luka-Rene Schneider, Maxim Lust, Yannik Szuba, Kevin Seller

-SILBER-

Alia Reichstein, Kirill Riplinger, Lisa Häberle, Mohamed Alsys, Maya Schwarzmayer, Joschua Hupfer, Nick Baur, Philipp Maser, Finnlay Corhsen, Grigore Gurin, Joanna Majer, Dorina Condorachi, Helena Majer, Cristian Jorea

-BRONZE-

Josephine Steff, Sofia Pukin, Hanna Sand, Asem Alsys, Pauline Schäfer, Nikolett Ivandekic, Aurelien Buontalenti, Alexander Kaltenberger, Justin Beres, Sophia Behm, Leon Misterek, Dominik Schulz, Mutasim Alsys, Philipp-Rene Schneider, Nikita Brehm, Piera Zelic, Daniel Hell, Max Wilke, Fabienne Oberwelland, Niklas Fritz, Ahmad Alsys, Verena Schleifenheimer, Leonie Rau 

FOTO: Nachwuchskämpfer bei den Herbstmeisterschaften

Vereine Jahresabschluss - vom 17.12.2018, 05:32
Eveline Mack

Jahresabschluss mit Tanz und Geschichten

Der Sportclub Giengen, die Nordic Walker und die Thai-Chi-Abteilung, ließen das Jahr 2018 gemeinsam auf dem Schießberg ausklingen. Das Vereinsheim war wunderschön adventlich dekoriert, der prächtig geschmückte Weihnachtsbaum von Albert Daubner und festlich kreativ eingedeckte Tische von Maria Kriebel waren der passende Rahmen. Die vorweihnachtliche Zeit, eine Zeit der Besinnlichkeit und Einkehr, ließ die Teilnehmer für ein paar Stunden näher zusammenrücken. 1.Vorsitzende Susanne Mühlbauer wünschte persönlich allen eine angenehme und anregende Feier, frohe Festtage und alles Gute zum Jahreswechsel. Sehr erfreut zeigten sich die Anwesenden über die Anwesenheit vom 2. Vorsitzender Rainer Fock mit Ehefrau Ingrid, die das Jahr gemeinsam mit den beiden Abteilungen feierten. Übungsleiter Herbert Spannagel und Übungsleiterin Evi Mack dankten allen für ihre starke Teilnahme an den Veranstaltungen und die vielen gelaufenen Kilometer das ganze Jahr über. Vorgetragene Geschichten von Magdalena Elek, Inge Brodhuber, gemeinsam gesungenen Liedern begleitet auf der Gitarre mit Brigitte Rettenberger bereicherten diesen Abend. Im Anschluss erhielten alle Anwesenden ein kleines Geschenk. Meditative Tänze mit Heidrun Bühringer im Kerzenschein ließen diesen harmonischen Abend ausklingen.

Sonstiges Kooperation verlängert - vom 17.12.2018, 05:28
Klaus-Dieter Marx

AOK Ostwürttemberg und Sportkreis Heidenheim verlängern Kooperation - Mehr Bewegung, mehr Gesundheit

Der Sportkreis Heidenheim ist einer der 24 Sportkreise im Württembergischen Landessportbund. Gemeinsam Gesundheit fördern und aufzuklären ist das Ziel von AOK Ostwürttemberg und des Sportkreises Heidenheim. Die AOK arbeitet seit vielen Jahren mit zahlreichen Sportvereinen und Sportfachverbänden wie z.B. dem Schwäbischen Turnerbund zusammen. Ein gemeinsamer Kooperationsvertrag mit dem Sportkreis ermöglicht den Partnern zusammen wirkungsvolle Präventionsarbeit zu leisten.

Um das Leben der Menschen in Balance zu halten, sind Sport und gesundheitliche Aufklärung wichtige Bausteine“, sagt Josef Bühler, Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg. Bernd Ortlieb, Vize-Präsident des Sportkreises Heidenheim, ergänzt: „Wir verfolgen mit unserer Kooperation gemeinsam das Ziel, über den Sport die Gesundheit der Menschen im Kreis Heidenheim zu fördern.

„Durch die Kooperation mit dem Sportkreis erreichen wir alle Vereine und können neben den Übungsleitern damit auch Führungskräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter für die Prävention begeistern", sagt Josef Bühler. Bernd Ortlieb sieht in der Kooperation viele Chancen: „Führungskräfte, Trainer und Übungsleiter der Vereine können als Vorbilder für Kinder und Jugendliche in den Vereinen wichtige Präventionsarbeit leisten. Wir greifen heute und in der Zukunft als Sportkreis zusammen mit der Gesundheitskasse aktuelle Themen auf und kümmern uns auch um Themen im Bereich des Gesundheitssports sowie um das Thema "Sport für Ältere.“

Die AOK Ostwürttemberg und der Sportkreis stellen den Vereinen Informationsmaterial über gesundheitliche Prävention kostenfrei zur Verfügung und arbeiten bei Veranstaltungen eng zusammen.

Wer rastet der rostet, dieses alte Sprichwort hat früher wie heute seine Berechtigung. Wir leben in einer Gesellschaft, die immer älter wird. Dessen medizinischer Fortschritt 70 bis 80 Jährigen ermöglicht ohne Probleme einen Halbmarathon zu laufen. Auch der Sportkreis Heidenheim hat dies erkannt und mit den örtlichen Vereinen ein spezielles Angebotspaket für seine Mitglieder geschnürt. Nach dem Motto Bewegung ist die beste Medizin steht den sportbegeisterten Seniorinnen und Senioren ein umfangreiches Sportprogramm zur Verfügung.

Die dazu entstanden Broschüre „Sport für Älter“ vor erscheint Anfang 2019 in der dritten Auflage. Sie beinhaltet ein kreisweites Angebot. Diese Broschüre wird wieder allen Gemeinden des Landkreises und Arztpraxen ausliegen und ist in den Geschäftsstellen der Vereine zu erhalten.

Unter www.aok-bw.de/owb > bleib gesund, gibt es viele Anregungen und Informationen zum Thema Gesundheit.

Foto: v.l.: Josef Bühler (Hauptgeschäftsführer AOK), Bernd Ortlieb (Vize-Präsident Sportkreis) Martin Kirsch (Leiter Produktmanagement, Marketing und Gesundheitsförderung AOK)

Sportabzeichen Sportabzeichen - vom 17.12.2018, 05:23
Klaus-Dieter Marx

Absolventen Gast bei der Kreissparkasse Heidenheim

Schon eine Tradition ist die Verleihungsfeier für die erfolgreichen Absolventen des Deutschen Sportabzeichen in der Stadt Heidenheim. So wies Sparkassen-Vorstand Thomas Schöpplein bei seiner Begrüßung im Haus des Kunden auf die fast 30jährige Förderung dieses sportlichen Leistungsabzeichens hin. Seinen besonderen Hinweis auf die Förderung des Breitensports, und auch das KINDI-Sportabzeichen, konnte Sportkreisreferent Manfred Albrecht mit Nachdruck bestätigen. Das Deutsche Sportabzeichen ist ein sportlich für jedermann erreichbarer Leistungsnachweis. Vom Kindergarten über Schulen, von Aktiven bis zu Senioren, für Menschen mit Behinderung bis zu kompletten Familien. Paul Reimann, Stützpunktleiter für die Stadt Heidenheim, zeigte sich erfreut über die wieder erfolgreiche Gruppe der Heidenheimer Feuerwehr. Gemeinsam mit dem Prüfer Fred Waniek konnte Paul Reimann über 70 erfolgreichen Absolventen das Ehrenzeichen überreichen.
Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und wird an Männer und Frauen verliehen, die in einem Kalenderjahr (01.01.-31.12.) die Leistungsanforderungen erfüllt haben. Pro Kalenderjahr kann es einmal erworben und beurkundet werden. 
Erstmalig in dieser Runde konnte Paul Reimann auch Matthias Heisler, den Leiter für den Fachbereich Familie, Bildung und Sport der Stadt Heidenheim begrüßen. Eindrucksvoll war sein Einblick in die anerkennenswerte Förderung des Sports in der Spitze  und in der Breite.


Foto: Für die Kreissparkasse Heidenheim würdigte Vorstand Thomas Schöpplein nicht nur das Engagement des Sportabzeichenteams um Manfred Albrecht, sondern brachte auch gut sichtbar die materielle Förderung für das Engagement in Stadt und Landkreis Heidenheim
mit.
v.r.: Vorstand Thomas Schöpplein (Kreissparkasse), Paul Reimann (Stützpunktleiter, Sportkreis), Manfred Albrecht (Referent Stadt und Kreis, Sportkreis), Fred Waniek (Prüfer), Matthias Heisler (Stadt Heidenheim)

Vereine Erfolg für Tanzpaar Buttkus - vom 11.12.2018, 14:04
Werner Buttschardt

Hattrick für Tanzpaar Buttkus

Beim Advents-Pokal-Turnier des Tanzclub Staufer-Residenz Waiblingen, das am 01.und 02.12. stattfand, gingen die S-Klasse Tanzpaare des SV Mergelstetten Birgit und Jürgen Buttkus, sowie Manfred und Andrea Lerch an den Start.

Bei nur vier teilnehmenden Paaren war das Turnier der Klasse Senioren II S für Birgit und Jürgen Buttkus von Beginn an eine klare Sache. Mit einer überzeugenden Leistung, insbesondere im Langsamen Walzer, Tango und Slow Fox holte das Tanzpaar Buttkus zum dritten Mal in Folge den Turniersieg.

Ebenfalls überzeugen konnte das zweite Turnierpaar des Wochenendes Klasse III S. Andrea und Manfred Lerch setzten sich in der Vorrunde klar durch und boten in der anschließenden Finalrunde eine konstante Leistung über alle Tänze. Die Wertungen pendelten zwischen dem dritten und vierten Platz, wobei der letztendlich erreichte vierte Platz nach der längeren Turnierpause vollkommen in Ordnung ging.

Vereine Neue Trainerin - vom 05.12.2018, 12:05
Angelina Kaupp

Trainerqualifizierung

Der U-Chong Taekwondo Kwan | TSG Schnaitheim 1874 e.V. kann eine neue C-Trainerin in den Reihen begrüßen. Cherylee Lungershausen (2. Dan, ehem. Vize-Europameisterin) stellte sich der Weiterbildung zur qualifizierten Trainerin der Lizenzstufe C und konnte diese mit Erfolg abschließen. Die Ausbildung erstreckte sich über einen Zeitraum von 9 Monaten. Neben einem theoretischen Teil, musste Lungershausen auch einen praktischen Teil absolvieren. Das Prüfungsthema Schnellkraft konnte sie mit einem in sich schlüssigen Konzept sehr überzeugend vermitteln. Die neue Trainerin wird insbesondere den Bereich Wettkampf in Schnaitheim verstärken. Gerade die Nachwuchssportler sollen von ihren enormen internationalen Erfahrungen im besonderen Maße profitieren können.

 

Optionen
[ Inhalt | Archiv | News einreichen ]

Zurück nach oben   Zurück nach oben